Der Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte e.V. bietet einen neuen Service für Nachkommen von Verfolgten des Nationalsozialismus an. Ab sofort können sich Nachkommen von NS-Verfolgten über eine Onlineplattform anonym an die MitarbeiterInnen des Bundesverbands wenden, um Beratung oder Informationen zu erhalten. Wir beantworten diese Anfragen innerhalb von 48 Stunden und beraten u.a. zu Entschädigungsfragen und Möglichkeiten regionaler Vernetzung oder helfen bei der Suche nach geeigneten PsychotherapeutInnen. Neben der individuellen Einzelberatung bieten wir auf der Onlineplattform vier Mal wöchentlich moderierte Chattermine für Gruppengespräche an. Das Projekt wird von der Deutschen Fernsehlotterie gefördert.